Um für stark sehbeeinträchtigte Menschen oder blinde Personen digitale Inhalte zugänglich zu machen werden technische Hilfmittel wie eine Braille-Zeile benötigt.
Um für stark sehbeeinträchtigte Menschen oder blinde Personen digitale Inhalte zugänglich zu machen werden technische Hilfmittel wie eine Braille-Zeile benötigt.

Barrierefreiheit im Internet - in Österreich Gesetz!

Im Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz (BGStG, BGBl I Nr. 82/2005) sind seit 2006 die Regeln zur Gleichstellung von Personen mit Behinderung festgeschrieben. So sollen Menschen mit Behinderung keine Benachteiligung beim öffentlichen Zugang zu Waren und Dienstleistungen sowie Informationen erfahren.

Bereits seit 1.1.2006 existieren in Österreich gesetzliche Rahmenbedingungen um Webseiten für Personen mit Beeinträchtigungen zugänglich zu machen.

Grundsätzlich sind alle Webseiten von Unternehmen so zu gestalten, dass Menschen mit körperlichen, geistigen oder psychischen Behinderungen oder Beeinträchtigungen von Sinnesfunktionen selbständig auf Websites navigieren können.

"Barrierefreiheit im Internet ist keine Imageangelegenheit eines Unternehmens - es steigert den potentiellen Nutzerkreis und bietet nebenbei auch viele Vorteile wenn es um Suchmaschinenoptimierung geht", so SIWA Geschäftsführer Matthias Zwittag.

 

Haben Sie Fragen? Wir stehen Ihnen natürlich gerne mit Rat und Tat zur Seite!

Umfrage zu Personen mit Einschränkungen

Balkendiagramm: Dauerhafte Beeinträchtigungen in Österreich in % der Bevölkerung in Privathaushalten
Dauerhafte Beeinträchtigungen in Österreich in % der Bevölkerung in Privathaushalten

Laut einer Umfrage der Statistik Austria leben in Österreich rund 1,7 Mio Menschen mit dauernder gesundheitlicher Einschränkung - darunter auch rund 300.000 Personen mit einer Sehbehinderung.

Da die Gesamtbevölkerung im Durchschnitt immer älter wird, ist davon auszugehen, dass auch diese Zahlen weiterhin steigen werden. Umso wichtiger ist es auch im Bereich der digitalen Medien, Barrieren abzubauen und sowohl Design als auch Inhalt und Struktur entsprechend anzupassen.

Die gesamte Umfrage mit allen Details und Erklärungen zur nebenstehenden Grafik finden Sie hier:

Barrierefreie Webseiten

Es ist an dieser Stelle klar zu sagen, dass es keine verbindlichen Standards und definitive Regelungen gibt, wie eine Webseite barrierefrei umgesetzt werden muss. Es gibt zahlreiche Richtlinien aber auch Best-Practice-Beispiele, um einen entsprechenden Online-Auftritt umzusetzen - die wesentlichen 4 Prinzipien sind aber alle in der WCAG 2.0 (Web Content Accessibility Guidelines) definiert:

  1. Wahrnehmbar
    Informationen und Bestandteile der Benutzerschnittstelle müssen den Benutzern so präsentiert werden, dass diese sie wahrnehmen können.
     
  2. Bedienbar
    Bestandteile der Benutzerschnittstelle und Navigation müssen bedienbar sein.
     
  3. Verständlich
    Informationen und Bedienung der Benutzerschnittstelle müssen verständlich sein.
     
  4. Robust
    Inhalte müssen robust genug sein, damit sie zuverlässig von einer großen Auswahl an Benutzeragenten einschließlich assistierender Techniken interpretiert werden können.
4 Prinzipien der WCAG 2.0: Wahrnehmbar, Bedienbar, Verständlich, Robust
Grafik: Die wesentlichen 4 Prinzipien der Web Content Accessibility Guidelines 2.0

Diese angeführten 4 Prinzipien können in 3 Ausprägungsstufen umgesetzt werden:

  • Minimale Stufe: WCAG 2.0 - A
  • Konformitätsstufe WCAG 2.0 - AA
  • Höchste Stufe: WCAG 2.0 - AAA

Eine detaillierte Erklärung zu den einzelnen Konformitätsstufen erhalten Sie hier (Inhalt nur auf Englisch verfügbar): Link zur Webseite des W3C

Ist unsere Webseite barrierefrei?

Eine moderne Webseite hat dem Stand der Technik zu entsprechen und soll natürlich auch in einem modernen Design sowie barrierefrei umgesetzt sein.

Eine allgemein gültige Musterlösung für eine barrierefreie Webseite existiert leider nicht - vielmehr muss man jedes Projekt einzeln auf die entsprechenden Richtlinien überprüfen und gegebenenfalls die nötigen Maßnahmen treffen. Gerade bei bestehenden Lösungen kann es hier natürlich zu tiefgreifenden Veränderungen kommen, welche genau geplant werden müssen.

Barrierefrei-Check Ihrer Online-Lösung

Icon zum Barrierefrei-Check

Gerne unterstützt Sie die SIWA Online GmbH bei der Überprüfung Ihrer bestehenden Lösung und entwickelt gemeinsam mit Ihnen Maßnahmen um eine gesetzeskonforme Webseite herzustellen.

Unsere Experten im Onlinebereich haben jahrelange Erfahrung in diesem Umfeld und können so genau auf individuelle Kundenwünsche eingehen und die passende Lösung anbieten.

Kontakt