Man sieht sie immer öfter in den österreichischen Shops: Gütesiegel, welche garantieren, dass ein Online-Shop vertrauenswürdig ist und die gesetzlichen Bestimmungen einhält. Aber lohnen sich Aufwand und Kosten, um ein Gütesiegel zu erhalten? Die Zahlen sagen ganz klar: Ja!  

65% der Online-Käufer in Europa empfinden Gütesiegel als „wichtig“ oder „sehr wichtig“ bei der Auswahl eines Shops. Zudem steigt die Conversion Rate im Schnitt um 23,1 Prozent und auch der Umsatz von Trusted Shops Mitgliedern stieg durchschnittlich um 7.5 Prozent. Das Siegel kann somit über den Kauf bei einem Online-Shop entscheiden.

SIWA Online gibt Aufschluss über die wichtigsten Gütesiegel, die Qualitätskriterien und die Kosten.

Welche Gütesiegel gibt es?

Die für Österreichische Shops wichtigsten Siegel sind das Österreichische E-Commerce-Gütezeichen und das Trusted Shops Gütesiegel.

Trusted Shops ist ein europäisches Gütesiegel, bei dem mittlerweile über 20.000 Online-Shops zertifiziert sind. Zusätzlich zum Zertfikat ist ein Kundenbewertungs-Widget enthalten. So können Kundenbewertungen direkt im Shop angezeigt werden. Bekannte Shops wie Zalando nutzen dieses Gütesiegel, um Kunden von der Qualität des eigenen Shops zu überzeugen.

Logo Österreichisches E-Commerce-Gütezeichen

Das österreichische E-Commerce-Gütezeichen ist ein Qualitätsmerkmal – der Name verrät’s – für österreichische Shops. Es gehört zum europäischen Gütezeichen-Netzwerk European Trustmark. Seit 2001 nutzen Unternehmen wie A1 das Gütezeichen, jedoch ist es insbesondere für kleine österreichische Shops interessant.

Was sind die Qualitätskriterien bei den Gütesiegeln?

Neben den österreichischen und internationalen gesetzlichen Bestimmungen müssen noch einige weitere Bedingungen erfüllt werden. Hier die wichtigsten Kriterien, welche Unternehmen erfüllen müssen, um eines der Trusted Shop Siegel zu erhalten: 

  • Datennutzung: Daten werden nur erhoben, genutzt und weitergegeben, soweit dies gesetzlich erlaubt ist oder die ausdrückliche Einwilligung erteilt wurde
  • Kosten: Der Kunde wird vor Absenden der Bestellung über Produktpreise, Versandkosten und Zusatzkosten verständlich informiert
  • Zahlung: alle Zahlungsarten werden zu Beginn des Bestellprozesses genannt.
  • Lieferung: Lieferzeit / Lieferdatum wird angegeben
  • Retouren: Das Widerrufsrecht wird nicht unzulässig eingeschränkt und es wird darüber informiert

Was genau ist in den Gütesiegeln enthalten?

Grundsätzlich enthalten alle Pakete das Gütesiegel mitsamt Zertifikat, ein Handbuch für die Gestaltung des Einkaufsprozesses, das Kundenbewertungs-Widget sowie Garantie und Kundenservice-Management. Optional können Bewertungsanfragen für Kunden versendet werden, Kampagnen-Deeplinks und Rabatt-Coupins gesetzt werden sowie die Kundenbewertungen in Google integriert werden.

Zertifizierte Unternehmen erhalten einige Services. Die Rechtssicherheit wird durch Mustertexte und Überprüfung von rechtlich relevanten Punkten (AGB, Impressum etc.) gesteigert, außerdem werden Shopbetreiber über Gesetzesänderungen informiert. Kommt es zu Rechtsstreitigkeiten mit Kunden, gibt es eine Beratung für die Shopbetreiber. Beispielsweise wird kostenlose außergerichtliche Streitschlichtung bei Kundenbeschwerden angeboten – dies verringert die Anwaltskosten. Ein Vorteil ergibt sich auch in Preissuchmaschinen – zertifizierte Shops sind hier gekennzeichnet.

Wie hoch sind die Kosten?

Bei Trusted Shops kann zwischen drei Paketen ausgewählt werden. Bedingung ist dabei, dass das Unternehmen nicht mehr als 50.000 € Jahresumsatz macht und der Zielmarkt in Österreich ist.

  •  Start-Variante für 79€ monatlich
  •  Pro-Variante für 159€ monatlich
  • Premium-Variante für 209€ monatlich

Zusätzlich bietet Trusted Shops an, ein Angebot für die individuellen Bedürfnisse des Shopbetreibers zu erstellen, beispielsweise wenn dieser an internationale Kunden verkaufen möchte.

Bei dem österreichischen Gütezeichen wird zwischen der einmaligen Prüfgebühr und der jährlichen Nutzgebühr unterschieden.

Einmalige Prüfgebühr: Bei Unternehmen bis 15 Mitarbeitern werden pauschal zwischen 500 Euro und 1.200 Euro berechnet, hat ein Unternehmen mehr als 15 Mitarbeiter wird der Aufwand ermittelt und ein individuelles Angebot erstellt.

Jährliche Nutzungsgebühr: Die Kosten hängen von der Anzahl der Mitarbeiter ab und liegen zwischen 500 Euro und 1.500 Euro.

Mann mit Daumen nach oben

 

 

TIPP: Bei dem Österreichischen E-Commerce-Gütezeichen unterstützt das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft Online-Shops. Kleine Unternehmen mit bis zu 20 Mitarbeiter/-innen erhalten eine Förderung in Höhe von 500 € für die Nutzung im ersten Jahr.

Welches Gütesiegel ist das Richtige für mich?

Bei kleineren Online-Shops ist das österreichische E-Commerce-Gütezeichen zu empfehlen, aufgrund der geringeren Kosten und der Förderung durch das Bundesministerium. Das Trusted Shops Siegel eignet sich für Shops, die auf Empfehlungsmarketing setzen: das Kundenbewertungsgadget ist hier sehr hilfreich. Außerdem ist das Siegel auch im Ausland bekannt und anerkannt, daher lohnt es sich speziell für internationale Shops, in das Gütezeichen zu investieren. Auch zur Trafficsteigerung bietet Trusted Shops einige Sevices, wie Rabatt-Coupons auf dem Shop-Profil oder die Integration der Kundenbewertungen in Google.

Noch Fragen? Wir helfen gerne weiter!