Welche Technologien setzt SIWA ein?
Macht SIWA Apps für iOS?
Gibt es offene Stellen bei SIWA?
Hi! Ich helfe dir schnell & effizient deine gesuchten Inhalte zu finden.

Gerätetechnik: Internes Serviceportal mit Pimcore

Effiziente Digitalisierung von Standortprozessen bei Gerätetechnik GT GmbH.

Das Serviceportal ist eine Optimierung der internen Prozesse von Gerätetechnik GT GmbH, um eine nahtlose Verwaltung von Fuhrpark und Materialdaten zu ermöglichen. Es ist eine einheitliche Plattform für alle Standorte von Gerätetechnik GT GmbH und ein unverzichtbares Tool für die tägliche Arbeit.

1. Key Benefits
2. Herausforderungen
3. Lösung
4. Weiterentwicklung

Ansicht GT Internes Serviceportal Retourenverfolgung

Zielsetzung

Vereinheitlichung der Prozesse durch die Schaffung eines einheitlichen und einfachen Workflows

Das Ziel war, einen einfachen und einheitlichen Prozess für alle Standorte der Gerätetechnik GT GmbH zu etablieren und dabei eine umfassende Lösung zur Verwaltung von Fuhrpark und Materialdaten zu schaffen. Der initiale Wunsch einer Fuhrparkverwaltung wurde nach und nach zu einem umfangreichen Serviceportal erweitert.

Features und Funktionen im Überblick

  • Fuhrparkverwaltung: Einführung einer Fuhrparkverwaltung als Basisfunktion (2018)
  • KFZ Echtzeit Statusabfrage: Integration einer KFZ-Abfrage bzw. Anonymverfügung für Echtzeit-Statusverfolgung
  • Retourenmanagement: Implementierung einer Retourenverfolgung für transparentes Rückgabemanagement
  • Materialverwaltung: Hinzufügen einer Materialverwaltung zur Erfassung von Materialdaten (2023)
  • Pimcore & SAP Integration: Nutzung von Pimcore zur Datenaufbereitung und -verwaltung. Dateneinspeisung durch eine SAP-Integration
    Daten werden initial aus dem SAP-System bezogen und können von GT-Mitarbeitenden im Pimcore weiter bearbeitet und verwaltet werden.
  • Weiterentwicklung: Möglichkeit einer kontinuierlichen Weiterentwicklung und Integration neuer Services

Herausforderungen

Die Schaffung eines einheitlichen Prozesses und einer perfekten Integration

Die größte Herausforderung bestand darin, einen einheitlichen und benutzerfreundlichen Prozess für alle Standorte von GT Gerätetechnik GmbH zu entwickeln, der eine nahtlose Integration in das vorhandene SAP-System ermöglichte. Die Integration einer Schnittstelle in das SAP war entscheidend, um eine reibungslose Datenübertragung zwischen den Systemen zu gewährleisten und sicherzustellen, dass alle Informationen stets aktuell und konsistent waren.

Umsetzung

Klare Konzepte, effiziente Prozesse und nahtlose Integration

Unsere Herangehensweise umfasste die umfassende Konzeptionierung, Implementierung und kontinuierliche Weiterentwicklung seit 2018, um die Anforderungen der Gerätetechnik GT GmbH zu erfüllen.

Analyse der aktuellen Prozesse: Identifizierung und Bewertung der bestehenden Prozesse, um das Unternehmen zu verstehen und Verbesserungspotenziale zu erkennen.

Konzeptionelle Planung: Entwicklung eines klaren Konzepts, das die Ziele, Anforderungen und Lösungen für die Digitalisierung der Prozesse definiert.

Projektentwicklung: Schrittweise Umsetzung des Konzepts durch Projektplanung, Ressourcenallokation und Zeitmanagement, um sicherzustellen, dass die Ziele erreicht werden.

Technische Umsetzung: Pimcore als bewährte Technologie zur Datenaufbereitung und -verwaltung, gespeist durch die Schnittstelle zu SAP.

Kontinuierliche Verbesserung: langjährige Zusammenarbeit und Weiterentwicklung, um kontinuierliche Verbesserungen zu ermöglichen.

 

Clemens
Quote

Dieses Projekt war unglaublich spannend, da es von einer einfachen Fuhrparkverwaltung zu einem umfassenden Serviceportal gewachsen ist. Die Herausforderung, einen einheitlichen und einfachen Prozess für alle GT-Standorte zu finden und dabei eine nahtlose Integration mit SAP zu gewährleisten, hat unser Team besonders motiviert. Seit der ersten Umsetzung 2018 bis hin zur Erweiterung um Materialverwaltung im letzten Jahr hat die kontinuierliche Weiterentwicklung dieser Software gezeigt, wie wir durch innovative Lösungen echten Mehrwert für unsere Kund*innen schaffen können.

Clemens

Developer

Zukunftsaussichten

Die Zukunft des Projekts sieht eine stetige Weiterentwicklung vor, wobei die Wünsche und Bedürfnisse der GT-Mitarbeitenden kontinuierlich berücksichtigt und eingearbeitet werden, um die Effizienz und Nutzerfreundlichkeit weiter zu verbessern.

Julian Oberroithner, Leiter Qualitätsmanagement bei GT
Quote

Unser Ziel war es, einen einfachen und einheitlichen Prozess für alle Standorte der Gerätetechnik GT GmbH zu schaffen. Die nahtlose Integration mit dem SAP-System und die Erweiterung um Funktionen wie Material- und Fuhrparkverwaltung haben das Serviceportal zu einem unverzichtbaren Tool für unsere tägliche Arbeit gemacht. Die kontinuierliche Weiterentwicklung dieses Portals zeigt, wie wichtig es ist, auf die Bedürfnisse unserer Mitarbeitenden einzugehen und innovative Lösungen zu finden, um unsere Effizienz zu steigern.

Julian Oberroithner

Leiter Qualitätsmanagement

Contact Image

NOCH FRAGEN? WIR UNTERSTÜTZEN DICH GERNE!

Melde dich bei Clemens.

+43 7236 26 669 203

Jetzt E-Mail senden

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US

CONTACT US